Die Greggersen Gasetechnik GmbH.
Konsequenz statt Kompromiss.

Im Mittelpunkt steht immer der Kunde und seine Zufriedenheit. Als Produzent von gasetechnischen Anlagen und lebenserhaltenden Systemen stellen die Anwender und wir hohe Anforderungen an die Qualität unserer Produkte. Unsere tägliche Arbeit ist es, diese Anforderungen durch fehlerfreie und bedarfsgerechte Produkte zu erfüllen. Von der Produktqualität hängt letztendlich die Kundenzufriedenheit und damit der langfristige Erfolg des Unternehmens ab. Hohe technische Kompetenz, flexible und engagierte Kundenbetreuung, sowie innovative Produkte und Systeme stehen für die hohe Kundenzufriedenheit. 

Seit über 85 Jahren und in der dritten Generation arbeiten wir mit inzwischen mehr als 100 Mitarbeitern an dem Handling kritischer und komprimierter Gase. Noch heute ist das ursprüngliche Geschäftsfeld der Autogentechnik ein wichtiges Unternehmensstandbein.

LEBENSLAUF DES UNTERNEHMENS GREGGERSEN

2014 Online-Shop für Greggersen Autogentechnik

Seit Anfang 2014 können Kunden des Geschäftsbereiches Autogentechnik ein großes Sortiment an Artikeln in unserem Onlineshop einkaufen.

2013 Bezug zusätzlicher Produktions und Lagerflächen

Mit zwei zusätzlichen Hallen für Produktion und Lager erstrecken sich unsere Flächen ab jetzt auf die Bodestraße 27 bis 31.

2012 Greggersen im Web 2.0: Launch unserer Facebook-Präsenz.

Weitere Intensivierung Messeaktivitäten in Asien. Auf fünf Messen sind wir in 2012 in China vertreten. Auf weiteren zwei Messen in Indien sind wir als Mitaussteller unseres Vorort-Partners vertreten.

2011 Starke Ausweitung unserer Aktivitäten in der Volksrepublik China.

Gründung von „Greggersen China“ zur Bedienung des gesamten chinesischen Marktes mit Original-Greggersen-Produkten.

Sanierung aller Büro- und Betriebsimmobilien am Hauptsitz Hamburg. CI-konforme Umgestaltung sämtlicher Gebäudeteile.

2010 Modernisierung der Schulungsräume

Erweiterung der internen und externen Schulungsaktivitäten
Modernisierung und Automation des Ultraschall-Reinigungssystems
Erneuerung des Software und Serversystems
Vorbereitung des AEO-Zertifikates

2009 And the winner is... Forano!

Für unsere Produktfamilie Forano wurden wir mit den drei weltweit angesehensten Product Design Awards ausgezeichnet:
Good Design 2008 (The Chicago Athenaeum)
iF Product Design Award 2009
reddot Design Award winner 2009

2008 Weitere Expansionen im Kerngeschäft sind geplant,

daneben soll der wichtige Geschäftszweig der Projektierung und Montage durch starke Neustrukturierung weiter gestärkt werden.
Der Standort Hamburg wird über die bestehenden Flächen der Bodestraße 27-29 auf die Bodestraße 34 erweitert. Die Fertigung und Montage wird nochmals erweitert, um die erhöhte Nachfrage abdecken zu können.
Die vierte Generation Greggersen wächst langsam heran...

2007 Teilnahme europaweit größten medizinischen Bauprojekt:

Neubau des Universitätsklinikums Eppendorf - Klinikum West. Greggersen sorgt für die komplette medizinische Gasversorgung des entstehenden 742-Betten-Hauses mit 16 Operationssälen auf 42.400 qm Nutzfläche.

2006 Erweiterung und Modernisierung der Produktionsanlagen

zur Erreichung einer noch höheren Fertigungsautomatisierung und -Flexibilisierung.

2005 Errichtung einer neuen Montagehalle

mit 80 % zusätzlicher Montagefläche.

2003 Erweiterung der Zertifizierungen um DIN/EN/ISO 13485

 

2002 Ausweitung des Angebotsportfolios

von der Systemlösung bis zum Betreibermodell und Integration der vorhandenen Einzelkompetenzen in ein Greggersen-Kompetenzcenter. Aktualisierung der Zertifizierungen um DIN/EN/ISO 9001/2000.

2001 Gründung der Greggersen Service GmbH & Co. KG

zum stärkeren Ausbau des Geschäftsbereiches Service & Wartung.

1999 Erweiterung des Standortes Hamburg

mit einem attraktiven Neubau für Montage-, Büro- und Lagerfläche

1995 Schaffung und Aufbau eines alle Produkte und Prozesse

umfassenden Qualitätsmanagements mit abschließender Zertifizierung nach DIN/EN/ISO 9001, EN 46001 und RL 93/42/EWG Anh. II.

1994 Gründung von Niederlassungen sowie Kooperationen

mit Partnerfirmen und Beteiligungen im In- und Ausland.

1981 Nach erfolgreichem Studium

nehmen die Söhne Thomas und Wolfgang Greggersen die Arbeit im elterlichen Betrieb auf. Der Expansionskurs wird weiter getragen. Der Betriebsstandort wird in den Osten Hamburgs verlegt.

Das weitere Wachstum kann durch den zusätzlichen Bau einer Montagehalle und den Erwerb des benachbarten Betriebsgrundstückes realisiert werden.

1973 Vergrößerung der Produktionsstätte und Erweiterung

der Autogengeräte um einige Modelle.
Die ersten Exportgeschäfte werden abgewickelt. Kontinuierliche Erweiterung des Produktionsprogramms. Neuentwicklung von tragbaren Mobilgeräten, Sonderdruckminderern und Entnahmestellen.

1966 Ein eigenes Herstellungsprogramm für die Schweißtechnik

wird aufgebaut und das Fertigungsprogramm für die Zentrale Gasversorgung und Medizintechnik erweitert.

1949 Karl-Heinz Greggersen, frischgebackener Feinmechaniker,

steigt in das väterliche Unternehmen ein. Ein neuer Geschäftsbereich entsteht mit der Reparatur und Wartung von medizinischen Narkose- und Atemgeräten.

1928 Die erste Erfindung wird gemacht.

Hans Greggersen entwickelt eine neuartige Brennschneidmaschine. Die Maschine wird zum Patent angemeldet, Lizenzen werden in die ganze Welt vergeben.

1924 wird das Unternehmen von Hans Greggersen

als Reparaturbetrieb für Autogengeräte gegründet.