CEGA – Central Gas Supply Systems Zentrale Medizinische Gasversorgung

Patienten von Krankenhäusern oder medizinischen Einrichtungen sind auf eine zuverlässige und unterbrechungsfreie Versorgung mit medizinischen Gasen angewiesen. Moderne Konzepte basieren auf der Zentralisierung der Gasversorgungs-quellen. Sauerstoff, Lachgas und Kohlendioxid werden dabei üblicherweise in Flaschen oder Flüssigtanks bereitgestellt, Druckluft und Vakuum vor Ort mit Kompressoren bzw. Pumpen erzeugt.

 

Die Greggersen-Systeme sind innovativ, garantieren einen reibungslosen Ablauf und sind schnell und einfach zu warten. Unsere Systeme und alle Komponenten entsprechen den neuesten europäischen Richtlinien.

 

UMSCHALTANLAGEN reduzieren den flaschen- seitigen Hochdruck, überwachen elektronisch sämtliche Versorgungsquellen und Parameter und sorgen für eine automatische Umschaltung der Versorgungsquelle, wenn diese erschöpft ist. Dabei sind sämtliche Komponenten doppelt ausgeführt, womit ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit erreicht wird.

ETAGENABSPERRKÄSTEN unterteilen das Verteilungssystem in einzelne Bereiche, die völlig unabhängig voneinander überwacht bzw. abgesperrt werden können. Die integrierte Drucküberwachung des Netzdruckes signalisiert Störungen optisch und akustisch.


ENTNAHMESTELLEN stellen das jeweilige Gas in der Nähe des Patienten zur Verfügung. Sie sind je nach Einbauart entweder in der Wand, in einem Schienensystem oder in einer Decken- versorgungseinheit integriert.


DECKENVERSORGUNGSEINHEITEN
für Anästhesie, Chirurgie und Intensivpflege . Diese flexiblen, problemlos erweiterungs- fähigen Systeme stellen Lösungen für alle möglichen Arten von Anwendungen unter den verschiedenartigsten räumlichen Gegeben- heiten dar.